The sound of the world

Sunday.Morning

Die Titel sind immer noch nicht ganz das Wahre.

Plan für diesen Vormittag:

1. Sport machen:

  • Dehnen  (Ich bin so etwas von ungelenkig, das ist echt eine Katastrophe!)
  • Liegestützen (Eigentlich kann ich es nicht durchstreichen, weil ich nur eine am Stück geschafft habe...echt schlimm!)
  • Sit-ups + weiteres Bauchmuskeltraining (Ich habe 50 Sit-ups am Stück gemacht und danach tat mir alles bis auf meinen Bauch weh, also habe ich wahrscheinlich etwas falsch gemacht. Ich wollte dann nicht nochmal 50 falsche Sit-ups machen. Dann habe ich noch eine andere Übung gemacht, die war sehr anstrengend, aber ich denke, dass ich sie richtig gemacht habe!)
  • Dehnen (Wenn auch nur noch sehr kurz!)
  • Tennis üben (wenn ich einen meiner Brüder dazu überreden kann, mir Bälle zu zu werden) (Mein jüngster Bruder und dessen bester Freund haben sich bereit erklärt. Sie haben aber sehr wild geworfen, also weiß ich nicht, ob es so viel gebracht hat. Außerdem waren wir den Großteil der Zeit damit beschäftigt, die Bälle wieder einzusammeln!)

2. Körperpflege:

  • Augenbrauen zupfen
  • Maske auflegen
  • Beine rasieren
  • Duschen
  • Schminken

3. Lernen: Musik:

  • Stoff durchschauen
  • Stoff zusammenfassen und schön geordnet aufschreiben
  • Mit Hilfe des Buches versuchen, den Stoff zu lernen

(Irgendwie habe ich mir schon gedacht, dass ich dazu keine Lust habe. Ich bin lieber mit den oben erwähnten Bruder und Freund Eis essen gegangen! Vielleicht mache ich es heute Nachmittag noch!)

Es kann gut sein, dass das mehr als nur den Vormittag in Anspruch nimmt. Ich berichte heute Nachmittag/Abend, ob alles geklappt hat.
Jetzt ist 15:14 und es hat NICHT alles geklappt.

[In dem Textfenster beim erstellen des Eintrages sind die Unterpunkte mit so schönen fetten Punkten versehen und eingerückt, da ist das ganze viel übersichtlicher, aber das geht in der Blogansicht irgendwie nicht. Schade!]

3 Kommentare 23.5.10 15:15, kommentieren

Saturday Evening

See you again in another life tomorrow!

1 Kommentar 22.5.10 23:37, kommentieren

Revue

All the World's a stage!

Zumindest ein großer Teil meiner Welt. Hier möchte ich die Fortschritte unserer Revue oder eher meine eigenen Fortschritte festhalten. Unsere Aufführungen werden am 07. und 08. Juli 2010 stattfinden.

Das Thema der diesjährigen Revue geht sind 'Menschliche Abgründe'. Die Ramenhandlung ist eine Selbsthilfegruppe. Ein richtiger Name fehlt uns noch, aber wird werden sicher einen finden. Und hoffentlich einen besseren als letztes Jahr.

Meine Rollen sind:

Miss Gwendolyn Fairfax (aus 'The Importance of Being Earnest' [oscar Wilde] - Act I) - junge Adelige mit dem einzigen Wunsch sich so schnell wie möglich an einen Mann mit dem Namen Earnest (dt. Ernst - auf Englisch klingt es so viel besser!) zu verheiraten - Textforschritte: Den größten Teil kann ich bereits nur durchs Spielen - Kostüm: Abschlussballkleid (mit Stola?), wahrscheinlich Tanzschuhe, wahrscheinlich einfach hochgestecke Frisur 

Gretchen (aus Faust I - Finalszene/Kerker [Johann W. Goethe]  - Faust's Geliebte, zum Tode verurteilt wegen Kindsmord. In der Szene kommt Faust um sie zu befreien, Gretchen sieht aber keine Zukunft mehr für sie beide und weigert sich mitzukommen - Textfortschritte: Wieder durchs Spielen schon den größten Teil gelernt - Kostüm: Noch nicht ganz klar, wahrscheinlich Kleid, natürlich ein einfaches und vielleicht zerknittert oder verschmutzt, wegen dem Kerker, keine Schuhe, Haare offen und zerzaust

Hamlet (aus Hamlet - Dritter Auszug, erste und zweite Szene [Wiliam Shakespeare] - Dänischer Prinz, der von seinem ermordetem Vater den Auftrag bekommen hat, den Mörder umzubringen. Er stellt sich verrückt. In der Szene denkt er erst über seinen Selbstmord nach und trifft dann seine ehemalige Geliebte - Ophelia und verhält sich ziemlich wahnsinng - Textfortschritte: Da wir die Szene erst vor kurzem dazugenommen und deswegen noch nicht oft gespielt haben und ein langer Monolog dabei ist, kann ich den Text noch fast gar nicht - Kostüm: Etwas zu großer Anzug (am besten wäre die Größe von meinem älteren Bruder, aber ich glaube, der hat gar keinen ganzen Anzug), schwarze Schuhe, Haare zum Zopf gebunden oder Hut, damit ich etwas männlicher aussehen

So, den Rest beschreibe ich später noch, ich werde diese Seite immer wieder aktualisieren!

2 Kommentare 22.5.10 11:29, kommentieren

Things that need to be done

To do Liste für die Ferien:

1. Schreibwaren einkaufen (neuen Ordner&Register, Stifte)
2. Geschichte&Sozialkunde, Biologie und vor allem Musik lernen
3. Thema für Rhetorikrede überlegen und anfangen zu schreiben
4. Artikel für Seminararbeit durchlesen und anfangen zu schreiben
5. Muskeltraining beginnen
6. Tennis üben
7. Neue Mascara kaufen
8. Nach Haarkur oder Spülung suchen
9. Terrarium für Schildkröten ausmisten und neu machen -> evtl. nach neuer Wärmelampe suchen
10. Zimmer aufräumen

Ausserdem habe ich noch Fahrstunden und Theorieunterricht.

Ich werde mir noch einen genauen Zeitplan schreiben, wann ich was machen werde. Ich hoffe, dass ich diesmal alles schaffe.

 

2 Kommentare 22.5.10 09:51, kommentieren

Freitag/Ferienbeginn

Mir fallen nie gute Titel ein, aber ich will es auch eigentlich nicht leer lassen. Ich bin im Moment ein bisschen am rumexperimentiren.

 Heute war der letzte Schultag vor den Ferien. Irgendwie fühlt es sich gar nicht wie Pfingstferien an. Normalerweise hat man jetzt das Gefühl, dass das Schuljahr schon fast vorbei ist und der Sommer jetzt da ist. Dieses Jahr spielt einmal das Wetter überhaupt nicht weg, auch wenn es heute ein bisschen wärmer geworden ist, solche Temperaturen machen in den Pfingstferien einfach keinen Spaß. Außerdem habe ich nach den Ferien noch 7 Klausuren, für die ich jetzt natürlich auch lernen muss. Aber so langsam kommt doch ein bisschen Ferienfreude auf. Morgen kann ich zum ersten Mal seit langem so richtig ausschlafen. Was bei mir jetzt nicht so lang ist, spätestens um 9 bin ich wahrscheinlich eh wieder wach, aber es ist trotzdem besser als sonst.

Heute habe ich 'The Crucible' angefangen zu lesen, nachdem wir den Film in Englisch geschaut haben. Das Buch ist echt total krass. Und das Englisch ist ziemlich schwer, ich komme nicht so gut rein, wie in 'The Importance of Being Earnest', aber irgendwie klappt es schon. Was nur nervt ist, dass das Stück ja eigentlich ein Theaterstück ist (womit ich ja eigentlich wirklich kein Problem habe), allerdings immer, wenn eine neue Figur auftaucht, erstmal mehrere Seiten in Prosaform erzählt wird, wer diese Person ist. Und das sind die anstrengenden und schwer verständlichen Passagen. Aber irgendwie werde ich schon durchkommen. Ansonsten habe ich 'The Importance of Being Earnest' durch und ich finde das Stück echt klasse. Die Frauen sind ein bisschen weniger dumm geworden, die Männer blieben dreist.

 Liedausschnitt von Mariah Carey - Hero

There's a hero
If you look inside your heart
You don't have to be afraid
Of what you are
There's an answer
If you reach into your soul
And the sorrow that you know
Will melt away

1 Kommentar 21.5.10 21:59, kommentieren